Das Therapiehundeteam-Werdenfels
Das Therapiehundeteam-Werdenfels 

Casper´s Tagebuch

02.05.2019

Wuff Wuff!!! Hallo, ich hoffe, ihr könnt Euch überhaupt noch an mich erinnern. Ich bin Casper, der ausgebildete Therapiehund aus Garmisch-Partenkirchen. Zusammen mit meinem Frauchen Steffi Strehl sind wir das Therapiehundeteam-Werdenfels. Erinnert ihr Euch?

Ihr habt so lange nichts von mir gehört, weil wir Nachwuchs bekommen haben, also menschlichen Nachwuchs. Mein Frauchen war somit in Elternzeit und ich gezwungener Maßen auch. Dafür bin ich meiner neuen Aufgabe als "großer Bruder" sehr zuverlässig nachgekommen.

Mittlerweile bin ich schon 5 Jahre alt. Ich habe auch alle sehr vermisst und freue mich Euch bald in Schulklassen, Seniorenheimen, Kindergruppen, beim Ferienpass etc. wiederzusehen.

Ruft einfach bei meinem Frauchen an oder schreibt eine Email.

Zukünftig werde ich nun wieder regelmäßig etwas ins Tagebuch schreiben.

 

Bis bald, Euer Casper

 

 

__________________________________

 

 

20.09.2016

Halli Hallo, bald fahr ich an die Nordsee!!! Ich bin schon sooo gespannt, wieviele meiner Hundefreunde ich in diesem Urlaub wiedertreffe.

Aber bevor ich verreise, muss ich Euch zunächst noch berichten, was ich so alles erlebt habe. Beim Ferienpass hatten wir "Tierisch viel Spaß" mit 7 Kindern. Da gings einen ganzen Vormittag lang eigentlich nur um mich. Das war super. Ich wurde gebürstet, wir haben Spiele gespielt und natürlich auch viel über Hunde gelernt.

Ja und gestern, stand ich zum ersten Mal auf einer großen Bühne. Und zwar im Olympiasaal des Kongresshauses Garmisch-Partenkirchen. Die Gesundheitsregion Zugspitz hat die Aktionswoche "Psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen" veranstaltet. Mein Frauchen hat den Besuchern viel über die Tiergestützte Pädagogik mit Hund erzählt und das Projekt Kinderleicht vorgestellt. Mann, waren wir vorher aufgeregt, aber gemeinsam haben wir es geschafft. Wir sind ja schließlich ein gutes Team. Nach dem Vortrag haben uns nette Menschen an unserem Stand besucht. Echt cool, dass sich so Viele für meine Arbeit interessiert haben. Mein Frauchen hat die Fragen beantwortet und ich sah einfach nur gut aus und habe mich von meiner besten Seite gezeigt. :-) Und deshalb wurde ich sooooo viel gestreichelt. Ich wollte gar nicht mehr heim.

Und das Beste: Ich habe Sven Hannawald getroffen!!!! Kennt ihr den??? Also ich kannte ihn nicht.....aber mein Frauchen hat mir von ihm erzählt und hat gesagt, dass er ein sehr erfolgreicher deutscher Skispringer ist. Und dann haben wir uns die Schanze angeschaut, von der er gesprungen ist, die liegt nämlich direkt an unserer Gassirunde. Waaaaahnsiiiinnnnnn, von daaa oben ist er runtergesprungen? Mit Skiern? Den Menschen muss ich mir aus der Nähe anschauen, dachte ich mir. Ich war etwas nervös, ich habe ja noch nie einen Promi getroffen....aber dann war er total nett und hat mich gestreichelt. Wir haben dann noch ein Foto gemacht und ich habe mein eigenes Autogramm bekommen "Für Casper". Danach haben wir uns noch den Talk mit Sven Hannawald angeschaut und dann ging ein schöner und langer Tag zu Ende. Nach einer Gassirunde und meinem Abendbrot bin ich auch direkt eingeschlafen.

Bei den "Fotos" könnt ihr die Bilder von diesem aufregenden Tag anschauen!!

 

 

Bis bald, Euer Casper

 

______________________________________

23.08.2016

Hallo, jetzt ist der Sommer schon fast wieder vorbei. Ich war sooo oft schwimmen, wie ihr auf meinen Fotos sehen könnt und habe es mir richtig gut gehen lassen. Gearbeitet haben wir aber auch wieder fleißig. Der zweite VHS Kurs im Juli war komplett ausgebucht, dann waren wir, wie jeden Monat in der Villa Nova und im Lenzheim und wir haben den Prozentmarkt Garmisch und Murnau besucht.

 

Soll ich Euch was sagen??!!! Ich bin soooo aufgeregt. Ich habe  nämlich morgen Geburtstag und werde 3 Jahre alt. Dann bin ich volljährig, in Menschenjahren sind das nämlich 21 Jahre. Ich bin mal gespannt, ob ich tolle Geschenke bekomme. Also über so nen riesigen Knochen würde ich mich schon sehr freuen.

 

Nächsten Monat fahre ich endlich wieder in den Urlaub, an die Nordsee. Ich zähle schon die Tage. Wobei es hier in Garmisch ja auch toll ist.

Am Sonntag habe ich mit meinem Frauchen eine Radtour zum Eibsee gemacht. Ich habe nämlich jetzt einen tollen Anhänger, in dem sitze ich dann, während mein Frauchen strampeln muss. 50 kg muss sie dann hinter sich herziehen. Aber bergauf könnte ich auch laufen meinte sie, also bin ich den ganzen Weg neben dem Radl hergelaufen. Aber auf dem Rückweg, bergab, habe ich mich in den Hänger gesetzt. Das ging ab wie "Schmitz Katze"! Oben angekommen, bin ich erstmal in den Eibsee gesprungen, denn wie ihr wisst, ist Schwimmen eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.

Ich freue mich schon auf unseren nächsten Ausflug. Aber erstmal freue ich mich morgen auf meinen Geburtstag.

 

Bis bald, Euer Casper

 

______________________________________

13.04.2016

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich Euch mal wieder viele tolle Sachen zu berichten. Denn ich durfte in der letzten Woche gaaanz viele nette Kinder kennenlernen. Am letzten Freitag startete endlich unser neuer Kurs an der VHS Garmisch-Partenkirchen. "Hier geht´s rund um den Hund!", heißt es und ist ein pädagogisches Angebot auf 4 Pfoten für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Und ICH bin natürlich die Hauptperson,...oder äääh das Haupttier besser gesagt. Wir hatten tolle 90 Minuten zusammen. Die Kinder haben gelernt, wie man sich Hunden gegenüber verhält, denn nicht alle sind so entspannt wie ich. Es gibt ja auch ängstliche oder stürmische Hunde...so wie es auch bei den Menschen Unterschiede gibt.

Dann haben wir Tricks geübt. Das hat auch super geklappt, da die Kinder deutlich die Kommandos gegeben haben und ich sofort wusste, was sie von mir wollen. Zur Belohnung gabs dann immer Leckerchen. Leeeeckeeeeer!!!!!

Zum Schluss haben wir uns dann noch die Körperteile eines Hundes angeschaut, alle fanden meine weichen Schlappohren am Besten. Zum Abschied haben mich alle gestreichelt und gesagt, dass sie sich schon auf die nächste Woche freuen. Ich freue mich auch schon. Mein Frauchen hat wieder ein spannendes Programm zusammengestellt. Ich glaube es geht um Körperpflege und so Dinge.

 

Ach ja und gestern habe ich eine zweite Klasse in der Grudschule an der Burgstraße in Garmisch besucht. Dort wars auch sehr cool. Wir waren draußen im Schulhof, da musste ich ersteinmal das Gelände erkunden. Aber dann habe ich mich natürlich auf meinen Job konzentriert, ich bin ja schließlich Profi. Jedes Kind hat mich begrüßt und Tricks mit mir geübt. Dann haben sie auf dem ganzen Gelände Leckerchen versteckt. Ich musste mich ganz schön anstrengen, um alle zu finden. Ich wollte ja schummeln, aber die Kinder haben mir die Augen zugehalten, sodass ich nicht sehen konnte, wo die Verstecke sind. Mit ein bisschen Unterstützung der Kinder habe ich dann aber alle Leckerchen gefunden.

Zum Abschied hab ich mich in die Mitte auf meine Decke gelegt und jedes Kind kam der Reihe nach zu mir, um "Pfiati" zu sagen. Viele haben mir auch noch was Liebes gesagt, darüber habe ich mich sehr gefreut. Und das Beste war, dass ich am Ende eine ganze Tüte voller Leckerchen geschenkt bekommen habe, die die Kinder extra für mich zusammengesammelt haben. Ein toller Tag!!!!!!!!

 

So das wars für heute. Dann macht´s mal gut. Bis bald!!!

Euer Casper

__________________________________________

01.03.2016

Wuuuuuff!!!!!!! Ich hoffe, es geht Euch allen gut?????? Mensch was ist wieder alles passiert in der letzten Zeit, Weihnachten, Silvester, Schneee und viele Skitouren standen auf dem Programm. Natürlich habe ich auch gearbeitet und wie immer hat es großen Spaß gemacht. Ich habe neue Hundefreunde kennengelernt und habe einen neuen Job. Bei der VHS in Garmisch-Partenkirchen. Juhuuuuu, da darf ich vier Nachmittage mit Kindern verbringen. Das stelle ich mir großartig vor. Ich werde gestreichelt, es wird getobt und es werden Spielzeuge für mich gebastelt. Und wenn mein Frauchen etwas erklärt und die Kinder etwas über Hunde und das richtige Verhalten gegenüber Hunden lernen, lege ich mich ganz brav daneben und höre zu.

Im April gehts los, ich freue mich schon tierisch!!!!

So, jetzt muss ich schon wieder weiter, die Feierabend-Gassirunde steht an. Da bin ich mit Klausi und Krümel vom Partnachuferweg verabredet.

Bis zum nächsten Mal,

 

Euer Casper

__________________________________________

20.11.2015

Mensch, schon wieder ist ein Monat vergangen seit meinem letzten Tagebucheintrag. Die Zeit rennt aber auch! Bald ist schon Weihnachten, wobei es ja noch soooo warm war. Ich konnte noch bis gestern schwimmen gehen, da waren wir am Eibsee mit einigen unserer Klienten aus der Caritas Fachambulanz für Suchterkrankungen. Den Menschen war das Wasser viel zu kalt. Versteh ich gar nicht, ich fands super!!!

Dann war ich natürlich auch wieder in den Seniorenheimen Villa Nova und Lenzheim. Dort haben die Bewohner diesesmal leckere Würstchen für mich geangelt und bei einem Würfelspiel entweder ein Leckerchen, eine Runde Fellbürsten, einmal Ballwerfen oder ein Stückchen Wurst für mich erwürfelt. Das waren tolle Spiele, ganz nach meinem Geschmack.

Dann hat Frauchen noch eine Geschichte aus meinem Tagebuch vorgelesen. Das ist mir immer etwas peinlich, wenn sie den Bewohnern von meinen Streichen erzählt. Aber die Menschen finden es sehr lustig und lachen richtig laut, das freut mich dann sehr.

Mittlerweile weiß ich schon genau wo der Raum ist, in dem die Menschen auf mich warten. Also wenns nach mir ginge könnte ich schon allein zur Arbeit gehen. Aber meinem Frauchen ist es wohl lieber, wenn wir zusammen hingehen. Sie muss ja auch unsere Einsatztasche und die Spiele tragen, das würde ich allein nicht schaffen.

 

Und daaaann habe ich noch einen gaaanz neuen Job gehabt diesen Monat. Ich war mit meinem Frauchen im Caritas Jugendhaus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Dort haben drei 17 jährige Jungs auf mich gewartet die kommen von gaaanz weit her und leben jetzt hier in Garmisch und sind total cool. Die Jungs haben mit mir zusammen richtig Gas gegeben, wir haben Wettrennen über Hürden gemacht, haben Fangen und Fußball gespielt. Da gings richtig rund, am Ende waren alle ganz schöööön platt und außer Atem aber sehr glücklich. Die Jungs besuche ich nächste Woche wieder. Dann zeige ich Euch auch mal ein paar Fotos von uns. Die Drei haben erzählt, dass es in ihrer Heimat auch Hunde gibt, aber die sind da groß und gefährlich und müssen auf Haus und Hof aufpassen. Ich wäre ein seeehr lieber und süßer Hund haben sie gesagt!!!! Da hab ich mich sehr gefreut.

 

Bis zum nächsten Mal,

 

Euer Casper

__________________________________________

13.10.2015

Da bin ich wieder!!! Ihr habt Euch sicher schon gefragt, wo ich abgeblieben bin. Ich war 3 Wochen im Urlaub! In Frauchens alter Heimat im Ruhrgebiet uuuuund an der Nordsee in St. Peter-Ording! Dort gibt es keine Berge, aber gaaaaanz viel Wasser, viel Sand und viele sehr sympathische Artgenossen! Es war so soll durch den Sand zu toben, ins Wasser zu springen und Ball zu spielen. Wir haben auch einige tolle Ausflüge gemacht, z.B. nach Flensburg und an die Schlei.

Ich habe Schiffe gesehen, Möwen beobachtet und Muscheln und Krebse gefunden. Aber eins müsst ihr wissen!!! Das Nordseewasser schmeckt suuuper eklig, total salzig! Ganz anders, als ich es hier von den Bayerischen Seen und Flüssen gewohnt bin.

Und dann habe ich noch ein tolles neuen Halsband bekommen. Ich zeigs Euch mal auf einem Foto!

Dann habe ich noch einen neuen Menschenfreund kennengelernt, leider ziemlich am Ende des Urlaubs! Er war der Wurstverkäufer auf dem Markt und hatte einen GAAANZEN Wagen voller Fleisch und Wurst,...da hat er mir Würstchen geschenkt. Super Typ, aber leider kommt er aus Hamburg! :-(

 

So, am Samstag geht's endlich wieder rund, da besuche ich wieder die lieben Menschen im Lenzheim! Freue mich schon, alle wiederzusehen!!!

Bis dann und MOIN, wie der Ostfriese sagt!

Euer Casper

 

________________________________________________

16.09.2015

Halloooo! Am Samstag geht 's weiter....endlich darf ich wieder arbeiten. Diesesmal in der Villa Nova. Das ist auch ein Seniorenheim in Garmisch-Partenkirchen, habe ich gehört. Da sind dann auch wieder ganz viele ältere Menschen, freue mich schon total, alle kennenzulernen.

Ansonsten waren die letzten Tage sehr schön. Ich war im Zoo in München, ....also da sind ja äußerst eigenartige Tiere. Affen und Elefanten sehen wirklich lustig aus, habe ich zuvor noch nie gesehen! Dann war ich noch in Kochel am See, da bin ich fleißig geschwommen. Und ich habe mich ein paar Mal mit meiner Freundin Fanny getroffen. Ihr müsst wissen, Fanny ist fast genauso alt wie ich und extrem gutaussehend. Sie ist eine Australian-Shepard-Hündin mit zwei verschiedenfarbigen Augen. Wir waren an der Eckenhütte und an der Windbeutelalm. Heute Abend treffe ich mich wieder mit ihr!!!

So ich muss los, dann bis bald!

 

Euer Casper

 

________________________________________________

08.09.2015

Es war tooooll!!!!! Am Samstag hatten wir ja unseren ersten richtigen Job im Lenzheim in Garmisch-Partenkirchen. Da wohnen ganz viele ältere Menschen. Wir sind extra früh aufgestanden am Samstag damit wir auch alles rechtzeitig schaffen. Wir waren eine Runde spazieren, dann hab ich gefrühstückt und dann haben wir uns fertig gemacht für den Einsatz. Ich wurde gebürstet und habe mein Arbeitsgeschirr angelegt bekommen und mein grünes Halstuch. Dann weiß ich nämlich :"Gleich geht's los!!!!" Frauchen hat die Tasche mit dem Arbeitsmaterial gepackt und dann gings ins Lenzheim.

Mann war ich aufgeregt, das Gebäude kannte ich noch nicht, die Gerüche waren neu und die Menschen die nach und nach in den Raum kamen, hatte ich auch noch nie gesehen.

Aber alle waren sehr nett und waren nur wegen mir da. Ich hab natürlich mein bestes gegeben. Denn es wurde viel gelacht, alle wollte mich streicheln und wenn ich was besonders Tolles gemacht habe, gabs sogar Applaus!!! Wir haben eine Geschichte gelesen, ich habe Leckerchen gesucht, die mir die Menschen versteckt habe und habe jeden einzelnen begrüßt und verabschiedet. Das gehört sich ja schließlich so!!!

Danach war ich ganz schön platt von den ganzen Eindrücken, da bin ich im Auto ersteinmal eingeschlafen!!

Ich freue mich schon auf unseren nächsten Besuch im Lenzheim!!!

Bis die Tage!

 

________________________________________________

31.08.2015

So, da bin ich wieder! Mein Frauchen und ich hatten jetzt 2 Wochen Urlaub und sind gaaaaanz erholt. Jetzt kanns wieder losgehen mit der Arbeit!

Und das Coolste ist, wir haben unsere ersten Aufträge in einem Seniorenheim in Garmisch. Total super!!!! Aber ich muss zugeben, dass ich schon ganz schön aufgeregt bin. Mein Frauchen sagt, da sind dann ganz viele ältere Menschen, die nur wegen mir dahinkommen! Nicht, dass ich vor lauter Lampenfieber einen Fehler mache oder so. Aber mein Frauchen ist ja die ganze Zeit dabei, da kann ja dann eigentlich nichts schiefgehen! Dann drückt mir mal die Daumen, ich werde hier berichten, wie es gelaufen ist!

Bis bald!!

 

________________________________________________

11.08.2015

Mensch ist das heiß heute! Hoffentlich kann ich mich heut Abend                     noch eine Runde in der Loisach oder Partnach erfrischen. Den                     halben Tag habe ich heute verschlafen, einfach alles zu anstrengend

bei der Hitze. Heute morgen war ich aber sehr fleißig. Mein Frauchen hat einen

Vortrag bei der Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien des

Caritas-Zentrums Garmisch-Partenkirchen gehalten. Gut, ich muss zugeben, ich bin hin und wieder auf meiner Decke eingeschlafen während des Vortrags, aber ich weiß ja auch schon was Tiergestützte Pädagogik ist und was wir so in unserer Arbeit machen. Habe dann noch aus dem Wasserglas von meinem Frauchen getrunken, das fanden alle sehr witzig. Habe nicht ganz verstanden warum, die trinken doch selbst alle aus Gläsern. Komisch!

Am Ende des Vortrags durfte ich dann auch endlich arbeiten. Ich durfte über Hürden springen und Leckerchen suchen und habe gezeigt, was ich alles schon gelernt habe. Anscheinend war ich ziemlich gut, denn alle haben geklatscht und sich über meinen Besuch gefreut.

Bis bald, Euer Casper

 

 

Überblick

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Stephanie Strehl